Sicherheit wird bei uns großgeschrieben

Hier findet ihr alles rund um das Thema Regeln und Sicherheit im Kletterwald.

Ist das sicher?

Ja! Verglichen mit anderen Outdoorsportarten ist ein Besuch in unserem Kletterwald sogar sehr sicher. Seit fast 20 Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema Sicherheit im Hochseilgarten. Mit dem umlaufenden Sicherungssystem Ropeglider, einem umfangreichen Sicherheitskonzept und zertifizierten Sicherheitstrainern bieten wir ein Höchstmaß an Sicherheit.
Trotzem bleibt es ein Outdoorsport, der mit Risiken verbunden ist. Bei groben Verstößen gegen die Sicherheitsanweisungen und Nutzungsregeln sind Verletzungen möglich.

Altersbeschränkung

Klettern ist im Kinderparcours ab 4 Jahren möglich. Der Parcours ist zwischen 1,2 und 1,7m hoch. 4 und 5 Jährige können dabei von Erwachsenen vom Boden aus unterstützt werden. Ein Erwachsener kann bis zu drei Kinder beaufsichtigen. Bei 6-7Jährigen kann ein Erwachsener bis zu 8 Kinder betreuen.

Ab 6 Jahren dürfen Kinder in den hohen Parcours, allerdings muss dort ein Erwachsener begleiten. Ein Erwachsener kann bis zu 3 Kinder im Alter von 6-7 im Parcours begleiten und unterstützen. Bei 8-9 Jährigen kann die Begleitperson auch vom Boden aus beaufsichtigen (bis zu 6 Kinder).

Kinder bis 12 Jahre müssen von einer volljährigen Person in den Kletterwald begleitet werden. Kinder ab 12 Jahren können mit Einverständniserklärung der Eltern (Download siehe unten) auch alleine Klettern.

Sicherheitseinweisung

Der Kletterwald darf erst nach einer Sicherheitseinweisung und dem Durchlaufen des Übungsparcours betreten werden. Zunächst wird die Ausrüstung angelegt und kontrolliert. Danach klettert Ihr unter Aufsicht des Trainers den Übungsparcours.
Wenn euer letzter Besuch noch nicht länger als drei Wochen her war (Bonuskarte), bekommt ihr eine Kurzeinweisung.

Sind Sicherheitstrainer dabei?

Die Sicherheitstrainer beaufsichtigen euch im Übungsparcours. Unter den hohen Parcours laufen bis zu vier Parcourstrainer umher und können bei Fragen oder Unsicherheiten gerufen werden.

Einen persönlichen Trainer könnt ihr euch für eure Kletterzeit zusätzlich buchen.

Kletteroutfit

Zum Klettern braucht ihr bequeme und unempfindliche Kleidung, wie ihr sie auch zum Wandern im Wald anziehen würdet. Um Verletzungen vorzubeugen, müsst ihr Schmuck ablegen und lange Haare zum Zopf zusammenmachen. Lange Bändel oder Schals solltet ihr ausziehen oder verstauen.

Gerne könnt ihr euren eigenen Helm (auch Fahrradhelme) mitbringen.

Getränke und Speisen

Getränke und Speisen sind bei uns erlaubt. Wir haben für euch aber auch immer kühle Getränke, Eis, Energie- und Schokoriegel da.

Gesundheitliche Einschränkungen

Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, wie Nacken-, Rücken-, oder Herzproblemen raten wir vom Klettern ab. Das gleiche gilt für schwangere Frauen und Personen, die kürzlich operiert wurden.

Gepäck

Lasst am besten alles im Auto oder Bus oder zu Hause was ihr nicht im Kletterwald braucht. Die Spinde und Verstaumöglichkeiten sind begrenzt. Alle Dinge, die ihr mit in den Parcours nehmen wollt, müssen gut verstaut sein.

Gewicht

Klettern ist bei uns bis 100 kg möglich.

Für Kinder ab 12 Jahre, die ohne Aufsicht klettern:

Anerkennung_der_AGBs.pdf (64,8 KiB)